Am Sonntag ist Bundestagswahl, und die Qual der Wahl scheint größer denn je.  Der Wahlkampf ist entsetzlich langweilig und ziemlich inhaltslos. Keine der größeren Parteien traut sich, ein großes, handgreifliches Vorhaben zur Wahl zu stellen – oder haben die Parteien vielleicht wirklich nichts vor?

Was verheißen uns die Plakate und Spots, die uns überzeugen sollen, unsere Kreuze an der richtigen Stelle zu machen?

CDU
"Weiter so! Wir fahren weiterhin auf Sicht, egal wohin, Hauptsache langsam!"

SPD
"Auch weiter so, aber irgendwie besser !"

FDP
"Ganz anders weiter so, und mit besser aussehenden Politikern !"

GRÜNE
"Nicht weiter so, sondern endlich Umsetzung unseres Wahlprogramms von 1986 minus Pazifismus plus Erdoğan-Schelte !"

DIE LINKE
"Friede, Freude und Eierkuchen für die ganze Welt ! Die Deutsche Bank zahlt, und die Bösen der Erde kuschen vor Sahra Wagenknecht !"

AfD
"Ausländer raus, aber nicht alle, zumindest nicht gleich, und wir sind gar keine Nazis !"

 

Irgendwie hilft uns das nicht weiter.

Vielleicht sollten wir wieder einmal versuchen, die Grundideen zu verstehen, die unsere Parteien antreiben. Es ist anzunehmen, dass diese Vorstellungen auch künftig immer wieder auf politisches Denken und Handeln der Parteimitglieder durchschlagen werden.

Also:

 

Welche Ideale prägen die politischen Milieus der Parteien – welche Ideen sind Indikatoren für die politischen Biotope, die Parteien ja sind?

 

CDU und CSU
Bewahren ! Früher war es gut. Wenn etwas geändert werden muss, dann nur damit etwas Wichtigeres erhalten werden kann. Zur Europapartei wurde die Union nur, um den guten alten Zustand vor der Eskalation des Nationalismus wiederherzustellen.

SPD
Gerechtigkeit ! Die Gesellschaft ist ungerecht, solange irgendwo Schwache von Starken untergebuttert werden. Die SPD will die Schwachen stark machen, damit sich alle auf Augenhöhe begegnen können.

DIE LINKE
Gleichheit in Bescheidenheit ! Solange es Ungleichheit unter Menschen gibt, gibt es Ressentiments und Konflikte. Wenn niemand die Macht hätte, anderen Menschen zu schaden, ginge es den Menschen gut. Die Linke will die Starken schwach machen, damit niemand sich über seine Mitbürger erheben kann.

Bündnis 90/ DIE GRÜNEN
Natürlichkeit ! Die Natur ist gut, und die Menschen sind es auch, wenn sie im Einklang mit der Natur leben. Deshalb muss die Natur geschützt werden. Menschen sollen ihre individuelle Natur ausleben und authentisch sein können, ohne dafür missachtet zu werden.

FDP
Freiheit ! Der Mensch ist glücklich, wenn er frei ist. Deshalb sind die Wünsche des Einzelnen wichtiger als die Ansprüche der Gesellschaft. Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Wer im Konkurrenzkampf der freien Individuen unterzugehen droht, hat nur noch nicht gelernt, seine Freiheit richtig zu nutzen. Das will die FDP ihm beibringen.

AfD
Sicherheit durch Gemeinschaft ! Die Welt ist schlecht, und überall lauern Gefahren. Dagegen schützt den Einzelnen nur die Gemeinschaft, vor allem die Nation. Die Nation macht die Schwachen stark, vorausgesetzt sie funktioniert und wird nicht von innen oder außen zersetzt. Diese befürchtete Zersetzung der Nation zu verhindern, ist das Kernziel der AfD.


Da sind sie doch, die Inhalte und die Unterschiede! Es ist übrigens faszinierend zu sehen, wie alle Parteien tief in der deutschen Kulturtradition wurzeln.


Goethe und Fontane hätten die CDU gewählt;

Schiller und Beethoven die SPD;

Müntzer und Brecht DIE LINKE;

Eichendorff und Schumann DIE GRÜNEN;

Lessing und Nietzsche die FDP;

Fichte und Arndt die AfD.

 

Und Sie? In wessen Gesellschaft fühlen Sie sich wohl?

Am Sonntag uns allen eine glückliche Hand !

 

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt