Heute vor 50 Jahren, am 17. Juni 1961, lieferte das erste deutsche Atomkraftwerk, das Versuchsatomkraftwerk Kahl, erstmals Strom.

Die Inbetriebnahme von Kahl war erster Höhepunkt einer industriepolitischen Aufholjagd, die der Bundesrepublik den Anschluss an die Nuklearmächte bringen sollte. Die Technik kam damals noch von den Amerikanern.

Nukleartechnik galt als strategische Schlüsseltechnologie, deren Beherrschung als Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft, Gesellschaft und Staat betrachtet wurde. Seit 1955 gab es ein Bundesministerium für Atomfragen. Das Geld für die fälligen Investitionen in Forschung und Entwicklung kam aus staatlichen Kassen – die Privatwirtschaft war skeptisch.

     
Ende der Fünfzigerjahre gab es unter Verteidigungsminister Strauß auch Überlegungen, Kernwaffen für die Bundeswehr zu beschaffen. Diese Pläne scheiterten aber schon bald am Widerstand der öffentlichen Meinung und, wichtiger noch, am Widerstand der NATO-Verbündeten, für die 15 Jahre nach Ende des Weltkriegs ein atomar bewaffnetes Deutschland völlig inakzeptabel war. 1969 unterzeichnete die Bundesrepublik den Atomwaffensperrvertrag. Den Verzicht auf Atomwaffen bekräftigte das vereinigte Deutschland dann noch einmal im Zwei-plus-Vier-Vertrag 1990.

Heute vor 11 Tagen, am 6. Juni 2011, beschloss die Bundesregierung den Ausstieg aus der friedlichen Nutzung der Kernenergie. Die Zukunft dauerte nur ein halbes Jahrhundert.

Zumindest in Deutschland. Aber hier war die Zukunft ja schon immer etwas kürzer als die Vergangenheit.
   

--
Zwei Lektürehinweise:

Manfred Kriener auf Zeit Online über die Atombegeisterung der Fünfzigerjahre

Franz Walter auf Spiegel Online über den „Aufstand der Atomforscher“ gegen die Atomwaffenpläne von Adenauer und Strauß

 
   

1 Kommentar

Linear

  • migrulo  
    Was man daraus lernen kann, ist Skepsis gegenüber dem Begriff "Schlüsseltechnologie". Vielleicht schütteln sie in 50 Jahren auch nur noch ungläubig mit dem Kopf, wenn sie an den Hype um Biotechnologie oder Nanotechnologie am Anfang des 21. Jahrhunderts zurückdenken - oder an den Hype um elektronische Datennetze.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt